Geschälter Knoblauch

Der geschälte Knoblauch ist ein Zwiebel Pflanze, die hauptsächlich in Mittel- und Südeuropa wächst. Die rosafarbenen bis violetten Blüten gehen aus grünen Brutzwiebeln hervor und sitzen auf kleinen Stielen. Diese sehr seltene Pflanze ist geschützt und darf nicht gesammelt werden. Die medizinischen Eigenschaften sind denen von Schnittlauch und Zwiebeln ähnlich.

Beschreibung der Anlage

Der geschälte Knoblauch ist in Süddeutschland und Südeuropa heimisch. Er wächst bevorzugt auf nährstoffarmem Grünland und Moorwiesen. Die mehrjährige Pflanze wird zwischen 30 und 60 Zentimeter hoch. Die Blätter sind 3 mm breit, gekielt und geradlinig. Die rosa bis violetten Blüten erscheinen zwischen Juni und August. Die Zwiebeln an der Basis der Blütendolden sind grün. In seltenen Fällen entwickeln sich die Samen aus den meist unfruchtbaren Blüten.

Merkmale

Wissenschaftlicher Name
Allium carinatum.

Pflanzenfamilie
Alliaceae.

Anderer Name
Hexenknoblauch.

Gebrauchte Anlagenteile
Zwiebel & Urlaub.

Inhaltsstoffe
Ätherische Öle, Alliin, Cycloalliin, Flavonoide, Propenylalliin, Sterine.

Erntezeit
Frühling.

Medizinische Eigenschaften

Hauptverwendung: Verdauung.

Heilende Wirkungen

        • Appetitlich
        • Blutfett-senkend
        • Entzündungshemmend
        • Diuretikum,
        • Verdauung

Methode der Anwendung

        • Mündlich

Formen der Vorbereitung

Geschälter Knoblauch kann wie junge Zwiebeln und Schnittlauch verwendet werden. Sie können zum Beispiel einen Salat zubereiten. In kleine Stücke geschnitten und mit Gemüse serviert, fördert die Verdauung und regt den Appetit an.

Geschichte

Sie wurde als Ersatz für Lauch und Zwiebeln verwendet, hat aber als Heilpflanze nie eine besondere Bedeutung erlangt. Der Extrakt wurde als Heilmittel gegen Motten verwendet. Heute ist er in der Natur und in Wildgärten als Zierpflanze zu finden.

Tipps zur Kultivierung

Setzen Sie die Zwiebeln im Herbst oder Frühjahr ausreichend tief in den Boden ein. Der Kiemenporree verträgt keine Staunässe und wird am besten allein gepflanzt, da er mit vielen anderen Pflanzen nicht verträglich ist.

 

Allium_carinatum (Wikipedia)

Allium carinatum
Allium carinatum Sturm38.jpg
Allium carinatum
Scientific classification edit
Kingdom:Plantae
Clade:Tracheophytes
Clade:Angiosperms
Clade:Monocots
Order:Asparagales
Family:Amaryllidaceae
Subfamily:Allioideae
Genus:Allium
Species:
A. carinatum
Binomial name
Allium carinatum
Synonyms
Species synonymy
  • Aglitheis carinata (L.) Raf.
    • Allium asperum G.Don
    • Allium calcareum Reut.
    • Allium consimile Jord. ex Gren. & Godr.
    • Allium denticulatum Kit.
    • Allium flexifolium Jord. ex Gren. & Godr.
    • Allium flexum Waldst. & Kit.
    • Allium flexuosum Host 1827, illegitimate homonym not d'Urv. 1822 (syn of A. staticiforme)
    • Allium foetidum Willd.
    • Allium monserratense Pourr. ex Willk. & Lange
    • Allium montenegrinum Beck & Szyszyl.
    • Allium pratense Schleich. ex Kunth.
    • Allium purpureum Schur
    • Allium violaceum Willd.
    • Cepa carinata (L.) Bernh.
    • Codonoprasum carinatum (L.) Rchb.
    • Codonoprasum consimile (Jord. ex Gren. & Godr.) Fourr.
    • Codonoprasum flexifolium (Jord. ex Gren. & Godr.) Fourr.
    • Raphione carinata (L.) Salisb.

Allium carinatum, the keeled garlic or witch's garlic, is a bulbous perennial flowering plant in the family Amaryllidaceae. It is widespread across central and southern Europe, with some populations in Asiatic Turkey. It is cultivated in many places as an ornamental and also for its potently aromatic bulbs used as a food flavoring.

Varieties

Numerous botanical names have been coined within the species at the varietal level, but only two are recognized:

  • Allium carinatum subsp. carinatum - most of species range
  • Allium carinatum subsp. pulchellum (G.Don) Bonnier & Layens - central Europe + Balkans
« Zurück zum Glossar-Index
Vorheriger ArtikelFrauenmantel
Nächster ArtikelSiegeszwiebel