Zitroneneisenkraut

Zitroneneisenkraut - Aloysia triphylla, Lippia citirodora, Aloysia citriodora, Aloysia citrodora

Die Zitronenverbene ist die südamerikanische Schwester der einheimischen Verbene. Allerdings sieht die Verbene ganz anders aus und riecht auch stark zitronig, ganz anders als ihre Verwandte. Deshalb wird sie "Zitronenverbene" genannt. Man kann die beiden Pflanzen leicht unterscheiden, denn nur die Zitronenverbene aus Südamerika hat ein intensives Zitronenaroma. Die einheimische Zitronenverbene schmeckt einfach bitter. Ausserdem ist die einheimische Verbene als Pflanze viel kleiner als die Zitronenverbene.

Man kann Zitronenverbene ähnlich wie Eisenkraut verwenden, sie eignet sich aber auch sehr gut als schmackhafter Haustee zum puren Genuss. Im Sommer kann Eisenkrauttee erfrischend und beruhigend wirken. Das Ungewöhnliche an der Zitronenverbene ist, dass sie drei verschiedene wissenschaftliche Namen hat. Alle drei stehen für die gleiche Pflanzenart.

So ist die Zitronenverbene als erfrischende Pflanze für den Haustee sehr beliebt und wird auch als Heilpflanze verwendet. Sie ist auch als Parfümöl sehr beliebt.

Beschreibung der Anlage

Die Zitronenverbene ist in Südamerika in Argentinien, Uruguay und Chile heimisch. Sie wird aber auch in Südeuropa angebaut, weil sie dort gut gedeiht. Sie bevorzugt nährstoffreiche Sandböden und liebt die volle Sonne und eine geschützte Lage. Die mehrjährige Pflanze wird bis zu 3 Meter hoch.

Im Frühjahr treibt die Wurzel zunächst neue Stängel aus, aber auch die verholzten Stängel aus dem Vorjahr wachsen weiter. Ab Mai treten aus den Stängeln die länglichen Blätter hervor, die zu dritt, d.h. immer zu dritt auf gleicher Höhe um den Stängel herum, kräftig wachsen. Die ausgewachsenen Blätter sind ein wenig rau und haben einen starken Zitronenduft. Sie haben einen leicht gezackten Rand. Ab August erscheinen die kleinen weißen Blüten an der Spitze des Stängels. Sie haben jeweils vier winzige Blütenblätter. Viele dieser Blüten bilden zusammen eine lockere Ähre.

Merkmale

Wissenschaftlicher Name
Lippia citriodora oder Aloysia triphylla.

Pflanzenfamilie
Verbenaceae.

Andere Namen
Zitrone Beebrush, nach Zitronen duftende Verbenen, Eisenkraut, Citroenverben.

Gebrauchte Anlagenteile
Blätter.

Inhaltsstoffe
Ätherisches Öl: Citral, Neral, Geranial, Geraniol, Limonen, Linalool, Nerol; Flavonoide.

Erntezeit
Sommer.

Medizinische Eigenschaften

Hauptverwendung: Nervosität.

Heilende Wirkungen

      • Beruhigend
      • Entspannend
      • Motivieren
      • Stärkung von
      • Stoffwechselanregend
      • Tonisieren
      • Verdauung
      • Aktivieren von
      • Antibakteriell
      • Appetitlich
      • Kompensierend
      • Belebend
      • Erfrischend
      • Diuretikum,
      • Fördert die Konzentration
      • Antispasmodikum
      • Menstruell anregend
      • Laktisch
      • Zehenpicken

Anwendungsbereiche

      • Nervöses Herzleiden
      • Schlaflosigkeit
      • Kalt
      • Insektenstiche
      • Katarrh der oberen Atemwege
      • Mangelnde Konzentration
      • Kopfschmerzen
      • Magenschwäche
      • Migräne
      • Muskelschmerzen
      • Akne
      • Kreise unter den Augen
      • Bindegewebsschwäche
      • Blähungen
      • Bronchitis
      • Depression
      • Fieber
      • Husten
      • Übelkeit
      • Ruhelosigkeit
      • Verdauungsstörungen
      • Verstopfung

Heilende Kräfte

Die Hauptwirkungen der Zitronenverbene scheinen zunächst widersprüchlich, denn es aktiviert und beruhigt gleichzeitig. Aber in der Praxis ergänzen sich diese beiden Wirkungen wunderbar. Wenn Sie gestresst sind, möchten Sie sich entspannen, aber nicht unbedingt müde werden. Wer sich schlaff fühlt, möchte belebt werden, aber nicht in Hektik ausbrechen.

Auf diese Weise sorgt die Zitronenverbene für ein angenehmes Wohlbefinden. Abends kann sie Ihnen sogar beim Einschlafen helfen, denn sie wirkt nicht anregend, sondern nur sanft.

Zitronenverbene stärkt auch den Stoffwechsel und fördert die Verdauung. Krankheitserreger werden bekämpft, Krämpfe werden gelindert, aber die Kontraktionen werden verstärkt.

Interne Verwendung

Wenn sie als Tee getrunken wird, kann Zitronenverbene verwendet werden für Müdigkeit oder Nervosität. Ein nervöses Herz wird beruhigt, bei Depressionen und Lustlosigkeit wird die Lebensenergie gestärkt. Auch Spannungskopfschmerzen und Migräne werden vermindert.
Ein gereizter Magen fühlt sich mit Zitronenverbenetee wieder besser an, es sei denn, Sie trinken zu viel davon. Die Verstopfung nimmt auch ab, weil Zitronenverbene die Verdauung anregt.
 
Wenn Sie eine Erkältung haben, werden Sie sich schneller stärker und gesünder fühlen, wenn Sie Zitronenverbenetee trinken. Sie können auch andere kalte Kräuter mit der Eisenkrautpflanze mischen, um die beste Wirkung zu erzielen.
 
Zusammen mit Hirtentäschelkraut kann man Zitronenverbene zur Geburt trinken. Die Zitronenverbene verstärkt die Wehen, wirkt aber gleichzeitig krampflösend, so dass die Wehen leichter zu ertragen sind. Mit ihrem frischen Duft trägt die Zitronenverbene auch dazu bei, dass die mühsamen Stunden der Geburt leichter zu ertragen sind.

Externe Verwendung

Pflanzenöl gemischt mit ätherischem Zitronenverbenenöl kann für Fußmassagen oder Sportmassagen verwendet werden. Die Muskeln werden besser durchblutet und entspannen sich. Eingearbeitet in eine leichte Tagescreme kann Zitronenverbenenöl gegen Akne und fettige Haut helfen. In einer Körperlotion hilft das Zitronenverbenenöl, das Bindegewebe zu stärken.

Nebenwirkungen

Ein zu hoher oder zu intensiver Verzehr von Zitronenverbene kann den Magen belasten und Übelkeit verursachen. Das ätherische Öl kann die Lichtempfindlichkeit erhöhen.

Wenn Sie helle Haut haben, sollten Sie sich im Sommer nicht mit einer verbenenreichen Creme einreiben, wenn Sie in die Sonne gehen.

Kontraindikationen

Da Eisenkraut eine menstruations- und kontraktionsstimulierende Wirkung hat, sollte es während der Schwangerschaft nicht verwendet werden, zumindest nicht in großen Mengen. Nur zur Unterstützung der Geburt ist die Eisenkrautpflanze dann wieder geeignet.

Seien Sie also vorsichtig! Keine Zitronenverbene in der Schwangerschaft!

Mystische Verwendung

Zitroneneisenkraut soll vor bösen Träumen schützen wenn Sie seinen Saft trinken oder sich einen Zweig um den Hals hängen. Man sagt auch, er sei geeignet als Liebestranksowohl in Liebestränken als auch um den Hals, um potenzielle Partner anzuziehen. Zusammen mit anderen magischen Pflanzen hat die Eisenkrautpflanze eine stärkende Wirkung.

Wenn sie für Weihrauch oder in der Duftlampe verwendet wird, soll die Zitronenverbene den Raum und die Atmosphäre reinigen - eine vernünftige Annahme angesichts der Wirkung ihrer ätherischen Öle.

Formen der Vorbereitung

Zitroneneisenkraut kann entweder als Tee oder als ätherisches Öl verwendet werden. Sie wird auch in der Küche verwendet. Am häufigsten wird Zitronenverbene jedoch als Kräutertee verwendet.

Tee

Zur Zubereitung eines Zitronenverbenetees gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser über einen oder zwei Teelöffel frische oder getrocknete Zitronenverbene und lassen Sie den Tee zehn Minuten ziehen. Dann abseihen und den Zitronenverbenetee in kleinen Schlucken trinken. Sie trinken ein bis drei Tassen dieses Tees pro Tag.

Wie bei allen hochwirksamen Heilkräutern sollte man nach sechs Wochen kontinuierlicher Anwendung eine Pause einlegen und vorübergehend einen anderen Tee mit ähnlicher Wirkung trinken. Danach kann man sechs Wochen lang wieder Tee aus Zitronenverbene trinken. Die Pause beugt möglichen unerwünschten Langzeitwirkungen vor und die erwünschte Wirksamkeit der Zitronenverbene bleibt erhalten.

Zitroneneisenkraut eignet sich auch sehr gut als Zutat in gemischten Tees. Sie verbessert den Geschmack der Teemischungen, so dass sie frisch und leicht zitronig schmecken.

Kaltextrakt

Als reines Erfrischungsgetränk kann die Zitronenverbene als Kaltextrakt zubereitet werden. Am besten eignen sich dafür frische Zitronenverbenenblätter, Sie können aber auch getrocknete Blätter verwenden. Geben Sie zwei Teelöffel frische oder getrocknete Zitronenverbenenblätter zusammen mit einer Zitronenscheibe in eine Karaffe mit kaltem Wasser. Lassen Sie diese Mischung über Nacht im Kühlschrank stehen. Am nächsten Tag erhalten Sie ein erfrischendes kaltes Getränk.

Ätherisches Öl

Leider ist das ätherische Öl der Zitronenverbene relativ teuer, was zunächst überrascht, denn die Blätter der Zitronenverbene riechen so intensiv, dass man meint, man könnte aus ihnen eine Menge ätherisches Öl gewinnen. Dies ist aber offensichtlich nicht der Fall.

Sie können das ätherische Öl in Duftlampen verdunsten lassen, um die Raumluft zu erfrischen. Sie können es auch in Pflanzenöl als Körper- und Massageöl eintropfen, z.B. 10 Tropfen pro 100 ml Pflanzenöl. Auch selbstgemachte Cremes und Salben können das ätherische Verbenenöl mit seinem Duft anreichern.

Badezusatz

Einige Badezusätze enthalten ätherisches Eisenkrautöl. Ein solches Bad entspannt und belebt zugleich. Man wird ruhig, ohne müde zu werden, und man wird belebt, bleibt aber ruhig.

Lebensmittel

Die frischen Blätter der Zitronenverbene lassen sich sehr gut in der Küche verwenden. Fruchtsalate und andere fruchtige Desserts erhalten durch sie ein gewisses Zitronengewürz. Die Blätter der Zitronenverbene eignen sich auch sehr gut in salzigen Salaten oder Gemüsegerichten. Sie können die Zitronenverbene auch zu gebratenem Fleisch probieren.

Geschichte

Die Zitronenverbene stammt ursprünglich aus dem Süden Südamerikas, wo sie seit sehr langer Zeit als Heilpflanze und Teekraut verwendet wird. Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Zitronenverbene in Europa eingeführt, und 1784 wurde die Zitronenverbene erstmals wissenschaftlich als Art beschrieben.

Schon kurz nach ihrer Einführung in Europa war die Zitronenverbene eine beliebte Zierpflanze in europäischen Gärten. Heutzutage ist sie jedoch nur noch selten in Gärten zu sehen, und wenn, dann sind es Liebhaber ihres zitronigen Aromas, die sie kultivieren.

Tipps zur Kultivierung

In Mitteleuropa wird die Zitronenverbene am besten in Kübel gepflanzt, da sie nur bedingt winterhart ist. Man kann sie entweder aus Samen züchten, durch Stecklinge vermehren oder fertige Pflanzen kaufen.

Als Dauerbehälter benötigen Sie eine sehr große Wanne, denn Zitronenverbene kann sehr stattlich (3 m hoch) werden, wenn sie sich wohlfühlt. Die Pflanzen sollten ausreichend gegossen werden, vertragen aber keine Staunässe. Wenn Sie sie im Winter nicht in einen Wintergarten o.ä. stellen können, schneiden Sie die Zweige zurück und decken Sie sie ab. Stellen Sie sie dann an einen möglichst geschützten Ort. Bei längeren Frostperioden können Sie die Wanne vorübergehend in den Keller stellen.

Tipps zur Sammlung

Die Blätter der Zitronenverbene werden normalerweise geerntet. Sie können aber auch die Blüten verwenden. Die Blätter werden vor und während der Blütezeit geerntet. Sie können entweder einzelne Blätter pflücken, wenn Sie sehr wenig Pflanzenmaterial benötigen. Oder Sie können einen ganzen Trieb oder dessen obere Hälfte abschneiden.

Wenn Sie direkt über einem Blattpaar abschneiden, verzweigt sich die nachwachsende Pflanze und wird buschiger und üppiger. Die Blätter und evtl. Blüten müssen im Halbschatten schonend und so schnell wie möglich getrocknet werden.

 

Lemon Verbena (Wikipedia)

Aloysia citrodora
Aloysia citriodora 002.jpg
Scientific classification edit
Kingdom:Plantae
Clade:Tracheophytes
Clade:Angiosperms
Clade:Eudicots
Clade:Asterids
Order:Lamiales
Family:Verbenaceae
Genus:Aloysia
Species:
A. citrodora
Binomial name
Aloysia citrodora
Synonyms

Aloysia triphylla (L'Hér.) Britton
Lippia citriodora Kunth
Lippia triphylla (L'Hér.) Kuntze
Verbena triphylla L'Hér.
Zappania citrodora Lam.

Aloysia citrodora, lemon verbena, is a species of flowering plant in the verbena family Verbenaceae, native to South America. Other common names include lemon beebrush. It was brought to Europe by the Spanish and the Portuguese in the 17th century and cultivated for its oil.

Lemon Verbena (Wiktionary)

English

Noun

lemon verbena (plural lemon verbenas)

  1. A deciduous perennial shrub native to South America, used for its lemon-like fragrance and flavor, Aloysia citrodora.

Synonyms

  • lemon beebrush; Verbena triphylla and others

Translations

Further reading

  • Aloysia citrodora on Wikipedia.Wikipedia
  • Aloysia citrodora on Wikispecies.Wikispecies
...
« Zurück zum Glossar-Index
Vorheriger ArtikelBärlauch
Nächster ArtikelKleiner Galgant