Die Verwendung von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln für die geistige Gesundheit wird aufgrund der jüngsten Forschung immer akzeptabler. Wissenschaftler finden heraus, dass einige der Behauptungen, die über alternative Heilmittel zur kognitiven Unterstützung, Stimmungsverbesserung und Verbesserung des Gedächtnisses gemacht werden, korrekt sind. Was genau sind einige der wertvolleren Heilmittel?

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel

Mentale Gesundheit Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel ist eine ziemlich breite Kategorie. Es gibt mehrere organische Materialien auf dem Markt, die Menschen behaupten, helfen Gehirnfunktion, verbessern das Gedächtnis und allgemein steigern Stimmung und Aufmerksamkeit. Mentale Klarheit Vitamine sind eine zunehmend beliebte Ergänzung vor allem seit der aktuellen Generation der Baby-Boomer beginnt, ihre Rente Jahre und darüber hinaus zu betreten.

Die Forschung ist immer noch aus auf einige der Materialien angeboten werden, aber es gibt ein paar, die viele Studien unterzogen haben und die Ergebnisse von vielen waren ermutigend. Einige der häufigeren Kräuter und Vitamine, die die geistige Aufmerksamkeit und kognitive Funktion fördern, haben wirklich funktioniert. In einigen Studien, die sich mit Nahrungsergänzungsmitteln und altersbedingten Krankheiten wie Alzheimer befassten, funktionierten die Ergänzungsmittel genauso gut wie einige verschreibungspflichtige Medikamente.

Gruppen

Wenn wir über Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für die geistige Gesundheit sprechen, können wir sie in drei Gruppen einteilen: herkömmliche Vitamine/Mineralien, Kräuterextrakte und Verbindungen/Aminosäuren. Es gibt Dinge in allen drei Gruppen, die gefunden wurden, um den Geist zu profitieren und obwohl es einige gemeinsame Vorteile unter ihnen geteilt hat jeder eine andere Rolle für die geistige Gesundheit zu spielen.

Beginnend mit den bekannten Vitaminen und Mineralien haben Forscher einige identifiziert, die eine Bedeutung für den Geist haben. Die erste ist die der B-Komplex-Vitamine. Diese starke Gruppe von Vitaminen hilft, gesunde Nervenzellen zu erhalten und ihre Rolle als Vitamine für geistige Klarheit zu fördern. Ein Mangel an diesen Vitaminen kann die Funktion der Nervenzellen stark beeinträchtigen. Zusätzlich ist es ein Faktor, der dem Körper hilft, Energie aus der Nahrung zu gewinnen und rote Blutkörperchen für den Sauerstofftransport zu nutzen. Das Gehirn ist der größte Benutzer von Sauerstoff und verlangt eine ganze Menge Nahrungsenergie, um richtig zu funktionieren, so dass Abnahmen in diesem Bereich große Auswirkungen auf das Gehirn haben.

Zwei weitere Dinge in dieser Gruppe, die für die psychische Gesundheit wichtig sind, sind E und das Mineral Mangan. E ist ein starkes Antioxidans, das hilft, Zellen vor Schäden durch freie Radikale im Körper zu schützen. Es wird angenommen, dass Schäden durch freie Radikale eine der Hauptursachen für Krankheiten wie Alzheimer und andere psychische Störungen sind. Besonders im Alter. E und andere Antioxidantien helfen, die Zellen vor den Schäden zu schützen, die ein Teil des altersbedingten geistigen Verfalls bei älteren Menschen sein könnten. Mangan fungiert ebenfalls als Antioxidans und trägt zu einer normalen psychischen Funktion bei.

Als nächstes auf der Liste der Vitamine und Kräuter, die den mentalen Fokus und das Wohlbefinden fördern, sind die Kräuterextrakte. Der Vorteil von Vitaminen ist seit vielen Jahren von Forschern und der Öffentlichkeit gleichermaßen bekannt. Kräuterergänzungen erfreuen sich seit einiger Zeit einer wachsenden Beliebtheit in der Öffentlichkeit, aber die wissenschaftliche Gemeinschaft hat sich langsamer mit ihnen beschäftigt. Allerdings haben zahlreiche Studien mehrere Kräuter hervorgehoben, die wirklich große Unterstützung für das Gehirn und seine Funktionen bieten.

Ginkgo Biloba und Ginseng

Die zwei wichtigsten, die ich im Detail erwähnen werde, sind Ginkgo Biloba und Ginseng. Wissenschaftler haben mehrere Studien durchgeführt, die die Fähigkeit dieser Kräuter bestätigen, die Blutzirkulation zum Gehirn zu verbessern, die Stimmung zu steigern, die Auswirkungen von Angst auf den Geist zu reduzieren und die Nervenfunktion zu verbessern. Tatsächlich wurde in einer Studie festgestellt, dass Ginkgo genauso erfolgreich ist wie eines der führenden verschreibungspflichtigen Medikamente, wenn es darum geht, das Auftreten von Demenz bei der Alzheimer-Krankheit zu verzögern. Ginseng, während auch mit kognitiven und Gedächtnisfunktion helfen, half die natürliche Fähigkeit des menschlichen Körpers, um Stress anzupassen.

Kräuter wie z.B. Bacopa und Gotu Kola zeigte auch Vorteile für die Förderung der geistigen Gesundheit und Gehirnfunktion. Die Forschung ist mit diesen und anderen krautigen Pflanzen im Gange.

Wie bereits erwähnt, gehören zu den Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln für die geistige Gesundheit auch Substanzen und Aminosäuren. Acetyl L-Carnitin und Cholin sind zwei oder drei Verbindungen, die bei den psychologischen Prozessen, die im Kopf ablaufen, helfen und bei der Produktion von Neurotransmittern verwendet werden, ebenso wie die Aminosäure L-Tyrosin. Stimmungsstörungen, Gedächtnisschwierigkeiten und andere kognitive Dysfunktionen können oft teilweise durch ein Ungleichgewicht oder eine unzureichende Versorgung mit Neurotransmittern verursacht werden. Die Einnahme einiger dieser Verbindungen kann dem Körper helfen, den notwendigen Vorrat zu schaffen. Sobald diese Versorgung aufgebaut ist, kann die Verwendung von Chemikalien wie Huperzin A helfen, diese Mengen unbeschädigt zu halten, indem sie den Abbau von Hormonen im Körper hemmen.

Schlussfolgerung

Die Vorstellung, Kräuter, Vitamine und andere Substanzen zu verwenden, um den Geist zu stärken, ist nicht mehr so verrückt, wie es vielleicht klingt. Die Wissenschaft stützt einige dieser Behauptungen und entdeckt neue Wege, wie natürliche Substanzen unserem Geist helfen können, gesund zu bleiben. Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen für die geistige Gesundheit wird schnell zu einem akzeptablen Bestandteil der Bekämpfung des Alterungsprozesses und der Aufrechterhaltung einer normalen Stimmung und kognitiven Funktion. Dies ist nur der Anfang. Es muss noch mehr entdeckt werden.

 

Vorheriger ArtikelWie kann man sein Leben mit Demenz leben?
Nächster ArtikelWie kann man die Degeneration des Gehirns überwinden?